Flächennutzungsplanänderung beim Fabrikschloss / Reichenberger Straße

13.11.2014

Das Areal um das Industriedenkmal „Fabrikschloss” nördlich der Reichenberger Straße im Textilviertel verfügt bereits heute über ein umfangreiches und breites Einzelhandelsangebot. In den letzten Jahren wurden für diesen Bereich mehrere Bauanträge für Einzelhandelsvorhaben gestellt. Ziel war jeweils eine Verkaufsflächenerweiterung, die dem Einzelhandelsentwicklungskonzept 2015/2020 für die Stadt Augsburg widersprach.

Zum Schutz der Innenstadt, des Stadtteilzentrums Spickel / Herrenbach und von umliegenden Nahversorgungszentren soll der Einzelhandel rund ums Fabrikschloss besser gesteuert werden. Hierfür müssen klare Regelungen zur Sortimentsstruktur und für künftig zulässige Verkaufsflächen aufgestellt werden. Als planungsrechtliche Voraussetzung muss der Flächennutzungsplan deshalb im Bereich „Reichenberger Straße / Berliner Allee” im Planungsraum Innenstadt geändert werden.

Im Änderungsverfahren haben nun die Bürger und Fachbehörden das Wort. Im Rahmen der öffentlichen Auslegung können vom 17. November 2014 bis einschließlich 19. Dezember 2014 Anregungen und Änderungsvorschläge zu den Entwürfen der Planung vorgebracht werden. Informieren können Sie sich entweder online auf unserer Seite www.stadtplanung.augsburg.de/auslegung oder in Aushangbereich des Stadtplanungsamtes (Rathausplatz 1, 86150 Augsburg, Flur 3. Stock).

Weitere Informationen können Sie darüber hinaus dem Amtsblatt Nr. 45/2014 vom 7. November 2014 entnehmen.