Nächster Schritt in Richtung Nahversorger im Reese-Areal

06.04.2018

Ausschnitt Vorentwurf Bebauungsplan Nr. 228 B I; Grafik: Stadtplanungsamt Augsburg

Zur Gewährleistung einer zivilen Folgenutzung des Areals der ehemaligen Reese-Kaserne wurde der Bebauungsplan Nr. 228 „Reese Kaserne” aufgestellt. Er ist seit Februar 2009 rechtskräftig. Seitdem ist die Entwicklung der Wohnbebauung zwischen Langemarckstraße und Reeseallee sehr zügig vorangeschritten, während der vorgesehene Nahversorgungsstandort an der Ulmer Straße bislang noch nicht realisiert werden konnte.

Jetzt wurde ein neuer Planentwurf für die Gestaltung und Baustruktur eines Sondergebietes für Einzelhandel, Dienstleitung und einkommensorientiert geförderten Wohnungsbau auf dem Gelände zwischen Langemarckstraße und Landvogtstraße entwickelt. Der neue Planentwurf nutzt die vorhandene Fläche optimale aus und berücksichtigt die geplanten Nutzungen sowie die exponierte Lage des Standorts. Die Freiflächenplanung für den „Reesepark-Nord” wurde ebenfalls noch einmal überarbeitet und an die aktuellen Entwicklungen angepasst.

Die Neuordnung ist im Rahmen des geltenden Bebauungsplanes Nr. 228 nicht mehr möglich. Aus diesem Grund hat der Stadtrat bereits am 28. Juli 2016 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 228 B „Reese-Kaserne, Teilbereich südlich der Ulmer Straße” beschlossen.

Die Neuüberplanung betrifft auch ein geplantes Wohnquartier nördlich der Sepp-Mastaller-Straße. Nachdem die Wohnbauplanungen aufgrund eines Planerwechsels und der Komplexität des Areals zeitversetzt zu der Entwicklung des Nahversorgungsstandorts verläuft, wird der Bebauungsplan Nr. 228 B nun in die zwei Teilbereiche getrennt und als Bebauungsplan Nr. 228 B I „Reese-Kaserne, Teilbereich südlich der Ulmer Straße” sowie Bebauungsplan Nr. 228 B II „Reese-Kaserne, Teilbereich nördlich der Sepp-Mastaller-Straße” fortentwickelt. Zunächst wird nur das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 228 B I fortgeführt.

Vom 16. April bis einschließlich 18. Mai 2018 findet die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 228 B I statt. Die aktuelle Planung kann dann im Flur des Stadtplanungsamtes und im Internet eingesehen werden. Einzelheiten hierzu sind dem Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 6. April 2018 zu entnehmen.