Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Flächennutzungsplanes

10.08.2018

Aushangbereich Stadtplanungsamt. Foto: Manuela Wagner / Stadtplanungsamt Augsburg

Im Flächennutzungsplan der Stadt Augsburg werden für das gesamte Stadtgebiet die Grundzüge der beabsichtigten Bodennutzung abgebildet. Als sogenannter vorbereitender Bauleitplan ist er die Grundlage für die Aufstellung von Bebauungsplänen.

Die Stadt Augsburg entwickelt sich jedoch fortwährend weiter. Geplante Bauprojekte wiedersprechen oftmals den Darstellungen im Flächennutzungsplan. Dies führt dazu, dass dieser nach einem im Baugesetzbuch vorgegebenen Verfahren geändert und somit an die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden muss. In einem solchen Verfahren müssen vom Stadtplanungsamt die öffentlichen und privaten Belange gegenübergestellt und untereinander gerecht bewertet werden. Deshalb können sich im Rahmen zweier Beteiligungsphasen nicht nur Fachbehörden in die Planung einbringen, sondern auch interessierte Bürger und Betroffene.

Vom 20. August 2018 bis einschließlich 5. Oktober 2018 findet aktuell die öffentliche Auslegung der Entwürfe zur Änderung des Flächennutzungsplanes für folgende Bereiche statt:

  •  „Nördlich der Bürgermeister-Ackermann-Straße, östlich der Grenzstraße” im Planungsraum Kriegshaber
  • „Zwischen Friedberger Straße und Wilhelm-Hauff-Straße (Schwabencenter)” im Planungsraum Spickel/Herrenbach

Während der Auslegungsfrist liegen die Unterlagen im Aushangbereich des Stadtplanungsamtes zur Einsicht bereit und können parallel dazu im Internet bei unseren Online-Auslegungen abgerufen werden. Bis zum 5. Oktober 2018 kann zu den geplanten Änderungen des Flächennutzungsplanes Stellung bezogen werden. Einzelheiten hierzu können im Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 10. August 2018 nachgelesen werden.