Sanierungsvermerke im ehemaligen Supply Center werden gelöscht

22.03.2019

Übersichtsplan der betroffenen Grundstücke. Grafik: Stadtplanungsamt Augsburg

Das ehemaligen Supply Center liegt im Sanierungsgebiet „Pfersee Nord”. Die darin befindlichen Grundstücke sind deshalb im Grundbuch mit einem Sanierungsvermerk belastet.
 
Die Stadt Augsburg kann gemäß § 163 Baugesetzbuch die Sanierung für ein Grundstück oder mehrere Grundstücke als abgeschlossen erklären, wenn entsprechend den Zielen und Zwecken der Sanierung

  • das Grundstück bebaut ist oder in sonstiger Weise genutzt wird oder
  • das Gebäude modernisiert oder instand gesetzt ist.

Dies ist bei den im oben abgebildeten Übersichtslageplan gekennzeichneten Grundstücken im ehemaligen Supply Center der Fall, weil Nutzung und Bebauung der Grundstücke mittlerweile den Sanierungszielen entsprechen.
 
Aufgrund der Vielzahl der betroffenen Grundstücke und Eigentümer wurde die Zustellung der sogenannten Abschlusserklärung (Bescheid vom 19. Februar 2019) per Post durch eine öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 22. März 2019 ersetzt.
 
Damit können die jeweiligen Sanierungsvermerke aus dem Grundbuch gelöscht werden. Dies wird vom Stadtplanungsamt in die Wege geleitet, die betroffenen Eigentümer müssen nicht tätig werden. Gebühren fallen hierfür ebenfalls nicht an.
 
Einzelheiten, auch zur Möglichkeit den entsprechenden Bescheid einzusehen oder gegen den öffentlich bekannt gemachten Bescheid Klage zu erheben, können dem Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 22. März 2019 entnommen werden.