Aktive Stadt- und Ortsteilzentren „Lechhausen”

Das Stadtteilmanagement stellt sich vor

Seit dem 01. Dezember 2011 ist in Lechhausen ein Stadtteilmanagement tätig, für das die CIMA Beratung + Management GmbH beauftragt wurde. Ziel des Stadtteilmanagements ist die Vermittlung zwischen privaten und öffentlichen Akteuren sowie die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen (Immobilien-)Eigentümern, Geschäftsinhabern und der öffentlichen Hand. Regelmäßige Einzelgespräche mit lokalen Akteuren, die Moderation von themen‐ und projektspezifischen Arbeitsrunden und die regelmäßige Information aller Interessierten sind deshalb bedeutende Aufgaben des Stadtteilmanagements. Die sehr enge Zusammenarbeit mit der Stadt Augsburg ist dabei Voraussetzung für den gemeinsamen Erfolg.

Die CIMA Beratung + Management GmbH ist ein im gesamten deutschsprachigen Raum tätiges Unternehmen, das auf die Stadt- und Regionalentwicklung sowie Marketing im öffentlichen Sektor spezialisiert ist. Zugleich ist sie einer der größten Einzelhandelsgutachter Deutschlands und Österreichs. Die CIMA betreut aktuell im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren” mit Augsburg insgesamt zwölf Städte und Gemeinden in Bayern.

In Lechhausen besteht das Stadtteilmanagement aus Dipl.-Geograph Christian Hörmann und Dipl.-Geographin Johanna Kohlschmied. Vor Ort wird das Team noch vom ortsansässigen Kürschnermeister Walter Wölfle unterstützt.

Die Aktionsgemeinschaft Lechhausen hat neue Fahrradständer aufgestellt.
Fahrradstaender.jpg
Der Lechuferpark soll eine Oase der Ruhe und Erholung werden.
Lechuferpark.jpg

Schwerpunkte der Tätigkeit

Das Stadtteilmanagement in Lechhausen hat vielfältige Aufgaben, wobei die Schwerpunkte in den folgenden Bereichen liegen:

  • Eigentümerberatung und -betreuung in Fragen der Immobilienentwicklung (Information über Fördermöglichkeiten, Sensibilisierung bezüglich der Folgen der Mieterauswahl, Unterstützung bei der Organisation temporärer Zwischennutzungen)
  • Gezielte Projektentwicklungen zur Etablierung von „Magnetfunktionen” im Stadtteilzentrum
  • Beratungs- und Serviceleistungen für Betriebe (Sensibilisierung und Unterstützung bei Nachfolgefragen, Angebote an Weiterbildungsmaßnahmen im Einzelhandel, Workshops/Schulungen zum Thema Ladengestaltung, Qualitätssteigerung im Service etc.)
  • Marketingmaßnahmen zur Stärkung des Zentrums Lechhausens als attraktiver Einkaufs- und Geschäftsbereich
  • Information über mögliche investive und nicht investive Projekte, z. B. durch Vermittlung von Beispielen aus anderen Städten und Gemeinden
  • Aufbau und Pflege eines Flächen- und Leerstandsmanagements zur Abwendung drohender Leerstände