Luther-Platz_Header.jpg

Neugestaltung Fußgängerzone

Die Fußgängerzone konnte den Anforderungen eines modernen Stadtraumes nicht mehr gerecht werden. Der Belag war zunehmend durch die Belastungen des Anlieferungsverkehrs zerstört. Die Beleuchtung war für die ausgeweiteten Ladenöffnungszeiten in die Nacht hinein nicht mehr ausreichend. Deshalb war eine Neugestaltung dringend geboten.

Es gab zunehmend Beschwerden und Probleme bezüglich des desolaten und gestalterisch unbefriedigenden Oberflächenbelags bzw. der schlechten Begehbarkeit und nicht behindertengerechten Erreichbarkeit der zentralen Innenstadtbereiche.

Gleichzeitig bestanden hohe Nutzungsanforderungen an den öffentlichen Raum (Gastronomie, Veranstaltungen, Einzelhandel etc.), aus denen häufig Konflikte resultieren.

Um bestmögliche Planungsergebnisse zu erzielen, wurde 2010 ein Ideen- und Realisierungswettbewerb für die Neugestaltung der Fußgängerzone und des zentralen Innenstadtbereichs durchgeführt. Zwischen Frühjahr 2012 und Herbst 2014 wurde die Fußgängerzone daraufhin neu gestaltet. Anwohner, Gewerbetreibende und Passanten mussten in dieser Zeit Einschränkungen in Kauf nehmen.

Während die Fußgängerzone umgebaut wurde, mussten die Passanten Einschränkungen in Kauf nehmen.
Bauarbeiten-1.jpg
Die Baufirmen waren immer bemüht, die Arbeiten im Konsens mit den anliegenden Geschäften auszuführen.
Bauarbeiten-2.jpg

Die Neugestaltung der Fußgängerzone ist mittlerweile abgeschlossen. Sie wurde im Mai 2015 mit einem großen Fest gefeiert werden.

Logo_Staedtebaufoerderung.jpg